Monatsplan September-Oktober 2017

„Einer für alle – alle für einen!“

Die Sommerferien sind zu Ende und wieder beginnt ein neues Kindergartenjahr. In diesem Jahr kommen zehn neue Kinder in den Kindergarten und mit ihnen auch viele „neue Eltern“. So befinden wir uns im Moment in einer Umbruchsituation, die für alle neu, unbekannt und ungewohnt ist. Die „alten“ Kinder vermissen zum Teil noch die Kinder, die jetzt in die Schule gekommen sind. In den nächsten Wochen werden neue Freundschaften geschlossen.
Für die neuen, noch kleinen Kinder beginnt jetzt ein ganz neuer Lebensabschnitt. Viele kommen zum ersten Mal in eine große Kindergruppe. Der Abschied von den Eltern fällt häufig noch sehr schwer. Wir Erzieherinnen, die Kinder, der Tagesablauf, die Räumlichkeiten und auch die Spielsachen sind erst einmal fremd und werden in den ersten Wochen entdeckt.
Aber auch für Euch als Eltern ist diese Situation nicht immer einfach. Als „alte Eltern“ bemerkt Ihr bei Euren eigenen Kindern vielleicht ein verändertes Verhalten. Im Kindergarten begegnen Euch jetzt jeden Tag neue Gesichter.
Einige Eltern kommen aber auch zum ersten Mal zu uns. Auch für Euch ist das eine neue Situation und es dauert seine Zeit, bis man die Eltern der anderen Kinder kennen gelernt hat. Damit wir Erwachsenen uns besser kennen lernen können, möchten wir Euch jetzt schon recht herzlich zu unserem ersten Elternfrühstück und zum Elternabend einladen.

Basteln:
Schnipseltüten
Mäuse
Sonnenblumen
Laternen

Lieder:
Ich sag Dir „Guten Morgen“
Bist Du groß oder bist Du klein
Wer lässt die Sonne scheinen
Ein kleiner Spatz
Vom Aufgang der Sonne
Gott hält die ganze Welt

Bücher:
Wunderbare Welt
Das verlorene Schaf
Das Haus auf dem Felsen
Die zehn Silbermünzen
Das kleine Tor

Aktionen:
Apfelfest im Seniorenheim
Spaziergänge
Turnen jeden Mittwoch (ab 20.9.)

Unser Morgengebet:
Danke Gott für diesen Morgen. Danke, dass Du bei mir bist. Danke für die guten Freunde und dass Du mich nie vergisst. Danke für die Zeit zum Spielen, für die Freude, die Du schenkst. Und dass auch an dunklen Tagen Du all meine Schritte lenkst. Amen.